Perspektivdialog

Teilhabe in der Krise?!

Beteiligung von Jugendlichen in

Zeiten der Corona-Pandemie

2. Perspektivdialog im Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt.

Seit nunmehr fast zwei Jahren fordert uns die Corona-Pandemie kollektiv heraus: Unsere Welt ist in dieser Zeit kleiner und beschränkter geworden. Besonders junge Menschen erleben den Wegfall ihrer sozialen Räume und den Verzicht auf persönliche Kontakte als dramatisch. Dennoch werden Jugendliche nach wie vor nicht in dem Maße daran beteiligt, den Umgang mit der Corona-Krise mitzugestalten, wie es nötig wäre. Dabei ist beteiligt zu sein und gehört zu werden besonders wichtig, um Krisensituationen resilient bewältigen zu können.

Im Rahmen des Perspektivdialogs stellen Ihnen engagierte junge Menschen und Expert:innen Beispiele und Methoden vor, wie Jugendengagement und Beteiligung auch zu Corona-Zeiten gut verwirklicht und unterstützt werden können und wo die Herausforderungen liegen.

Datum: 27.01.2022
Uhrzeit: 11:00 – 16:00 Uhr 
Ort: digitale Veranstaltung

Die Anmeldung war bis zum 24.01.2022 kostenfrei für den Perspektivdialog möglich. Kurzentschlossene können sich direkt hier bei der Eventplattform anmelden:

Zielgruppe: 
Fachkräfte und Ehrenamtliche, die mit Jugendlichen arbeiten

Themenfelder: 
• Auswirkungen von Corona auf die Beteiligung von Jugendlichen 
• Anregungen und Impulse zur gelungenen Praxis von Teilhabe

Teilnehmen

Programm

09:30 - 09:55 Optional: “Energie für den Tag” – Yoga- und Meditations-Einheiten (Freya Meyer)

10:00 - 10:15 Eröffnung und Tagesablauf (Anne Rolvering, Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung)

10:15 - 11:30 Impulsvortrag:
Grundlagen der Resilienzförderung (Anne Kuhnert, InDiPaed - Institut für Digitale Pädagogik)

11:30 - 13:00 Parallele Themenvertiefung Runde I

13:00 - 13:45 Mittagspause / Optional: Klarheit und Balance am Mittag (Freya Meyer)

13:45 - 15-15
Parallele Themenvertiefung Runde II

15:15 - 16:00 Gemeinsamer Abschluss und Hinweise zum AUF!leben-Programm

16:05 - 16:20 Optional: Gestärkt in den Feierabend (Freya Meyer)

Moderation: Britta Loschke

Programm

11:00 Eröffnung und Tagesablauf 
Ana-Maria Stuth, Leitung Programme, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung
11:15 Impulsvortrag: Jugendbeteiligung in der Krise – 
Teilhabe junger Menschen unter Corona 

Prof. Dr. Wolfgang Schröer, Universität Hildesheim 

Ein Plädoyer für die Beteiligung junger Menschen auf Grundlage der Ergebnisse der Studien „Jugend und Corona I + II“ des Forschungsverbundes „Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit“ (Institut für Sozial- und Organisationspädagogik an der Stiftung Universität Hildesheim, Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung an der Universität Frankfurt in Kooperation mit der Universität Bielefeld)

11:45 Fragen aus dem Publikum und Diskussion
12:15 Pause
12:50 Parallele Themenvertiefungen
14:45 Pause
14:55 Vorstellung der Ergebnisse
15:30 Vorstellung Jugendberatung im Zukunftsfonds
15:50 Gemeinsamer Abschluss        

Moderation: Sharon Maple

Informationen zu den einzelnen Themenvertiefungen

Alle Themenvertiefungen bieten Ihnen Einblick in einen Aspekt von Jugendbeteiligung.

Die Workshopleitenden stellen ihre Anliegen vor, unterstützen Sie beim Überprüfen der eigenen Haltung und nehmen Sie mit in die praktische Umsetzung eines Projekts. In allen Themenvertiefungen ist Zeit für Diskussion, Austausch und Ihre Fragen eingeplant. 

Informationen zu den einzelnen 
Themenvertiefungen

Bei weiteren Fragen zum Programm AUF!leben wenden Sie sich gerne an perspektivdialog@dkjs.de.
Für technische Rückfragen wenden Sie sich bitte an support@unusual-thinkers.com.

Lust auf Demokratie

Digitale Beteiligungsformen in der politischen Bildung 

Gregor Dehmel,
Politik zum Anfassen e. V. 

Politik zum Anfassen e. V. verbindet Beteiligung mit Bildung und viel Spaß zu positiven Demokratie-Erlebnissen. Junge Menschen, die an der Umsetzung der digitalen Projekte mitwirken, stellen gemeinsam mit Gregor Dehmel ihre Arbeit vor und tauschen sich mit Ihnen über die Wirksamkeit digitaler Beteiligungsformen – gerade in Zeiten von Corona – aus.

max. 25 Teilnehmende

weitere informationen

Zukunft gestalten

Jugendbeteiligung im ländlichen Raum

Aniko Popella, 
Stark im Land, DKJS

Junge Menschen im ländlichen Raum haben mitunter mit anderen Schwierigkeiten zu kämpfen als in den Ballungszentren. Treffpunkte fehlen, Entfernungen sind durch schlechtere Anbindungen schwerer zu überbrücken, und auch die Wahlmöglichkeiten für Schule und Ausbildung sind begrenzt.
In dieser Themenvertiefung richten wir den Blick auf die Beteiligung junger Menschen in strukturschwachen Regionen – insbesondere in Zeiten von Corona. Welche Möglichkeiten der Gestaltung und Beteiligung haben Jugendliche? Was motiviert sie zu bleiben und ihre Umgebung mitzugestalten? Wir lassen Projektmacher:innen zu Wort kommen, was für sie – auch unter Coronabedingungen – gut funktioniert und wo sie Herausforderungen sehen.

max. 25 Teilnehmende

weitere informationen

Bei weiteren Fragen zum Programm AUF!leben wenden Sie sich gerne an perspektivdialog@dkjs.de.

Für technische Rückfragen wenden Sie sich bitte an support@unusual-thinkers.com.

Gefördert vom

Im Rahmen des Aktionsprogramms